Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
14 Einträge
Altstädt Altstädt schrieb am April 9, 2020 um 8:00 am:
Lieber Jan,
vielen herzlichen Dank für dein Dasein, Deine herzliche Offenheit, Deine Liebe zu anderen Menschen, die als Dein Motiv durch dein Wesen nach außen leuchtet.
An Deinem Beispiel erkennen wir einen Menschen aus der Gemeinschaft der wirklichen Philantropen. Und natürlich wissen wir, dass zu den Voraussetzungen dafür auch gehört, dass das Kind sehr liebe Menschen in seinem Umfeld vorgefunden hat.
Nur scheinbar ohne Zusammenhang möchte ich auf die "Akademie für Potentialentfaltung" und die Forschungen von Gerhard Hüther hinweisen.
Nochmals vielen Dank und Alles Gute
C. Altstädt
peter peter aus 29478 Höhbeck schrieb am März 19, 2020 um 7:59 pm:
Moin Jan wir kennen uns durch Isa bin der Pitt wohnte damals in Schmarsau . Schon verückt das sich unsere Lebensgeschichte so ähnlich ist,um genauso zusagen gleich konnte auch nie meinen leiblichen vater ermitteln da meine mutter das verweigerte und es nie Preis gab. Aber witzig finde ich ja das du den gleichen Nachnamen hast wie ich (in meiner Geburtsurkunde steht Vater Franz KLEIN ) Sei gegrüßt bin per Zufall auf die Seite von dir gestossen .
Kirsche Kirsche aus Berlin schrieb am November 19, 2019 um 12:30 am:
Eines der schönsten und ehrlichsten biographien überhaupt ....
lässt sich super lesen und ist so emotional ....
ein Buch das ich nur von Herzen weiter empfehlen kann ...
Shireen Shireen aus Düsseldorf schrieb am Oktober 31, 2019 um 10:13 am:
Lieber Jan,
Vielen Dank für Deine Geschichte
So ehrlich und klar geschrieben.
Höhen und Tiefen wurden deutlich formuliert.
Spannend, interessant und emotional von der ersten bis zur letzen Seite
Ich als Adoptierte habe ich mich in einigen Punkten wieder erkannt und es ist immer wieder spannend, wie Adoptierte mit der eigenen Geschichte umgehen.
Ich kann das Buch jedem empfehlen.
Jan Klein Jan Klein aus Berlin schrieb am Oktober 30, 2019 um 3:48 pm:
Hallo Annett,

ja was soll ich sagen, du hast mir meine Stimme genommen gerade..Ich weiß nicht was ich sagen soll. Danke ....Das ist fast untertrieben ...Es ist schön und es freut mich das du das Buch so schön findest...Aber auch das du jetzt ein wenig mehr weißt warum war der Jan denn so immer 🙁 Ich wollte nie so sein, glaube mir ....Es tat mir am meisten weh dieses Arschloch zu sein !!! Ja meine Eltern sind schon große klasse ....<Nie haben sie mich aufgegeben , und das ist Ihnen sehr hoch anzurechnen !!! Ich kann es denen leider nie mehr zurück geben im Leben was sie für mich getan haben ; jetzt bin ich wieder Traurig, dass tut weh...

Also danke für deine Worte , empfehle mich oder ehr das Buch gerne weiter.. Freue mich wenn ich mal wieder in der Heimat bin , das wir uns mal wieder sehen...

Ganz liebe grüße

Jan
Annett Annett aus Lüchow schrieb am Oktober 30, 2019 um 2:40 pm:
Danke für den Einblick in deinem
Leben! Dadurch das wir uns kennen, habe ich jetzt ein anderes Bild von dir! Für uns Außenstehende ist eine Adoption etwas erfreuliches, es bedeutet jedenfalls für mich das mind. 3 Menschen im Leben ein Glückslos gezogen haben! Das es aber auch für den Dritten als Niete gesehen werden kann, habe ich erst durch dein Buch begriffen ! Ich hoffe es schauen Adoptiveltern, zuvor auch durch die Augen und Herzen der Kinder! Deine Eltern Anne und Gerd haben es mit Sicherheit gemacht und davor Hut ab, so standhaft und liebevoll zu sein, und immer hinter dem Arschloch Sohn zu stehen der so viel Liebe in den Sand gesteckt hat. Jan, ich hoffe du weißt wie ich es meine ! Für diese Rezension brauchte ich ein paar Tage Zeit, da ich auch mit deinem Buch auf sehr viele Gedanken aus meiner Vergangenheit gestoßen bin ! Danke dafür und danke für deinen ehrlichen Einblick
Jan Klein Jan Klein aus Berlin schrieb am Oktober 27, 2019 um 1:23 am:
Hallo Andrea Handley,

das freut mich wirklich sehr zu hören. Dieses Buch ist sehr spannend ja finde ich aber auch viele andere, meist sind es betreffende 😉 Aber es ist so schön zu hören, dass dieses Buch die kraft hat mit der Ehrlichkeit, aber auch harten Wahrheit über so ein leben ( mein Leben ) die Leute zu berühren und zu informieren. Wie geht es diesen Kindern, was fühlen sie , wollen sie das alles was sie evtl mal falsch machen. Ne meistens nicht.... Sie handeln aus tiefster meist starker Verletzung ihrer Seele ... Aber genau darum Brauchen auch andere diese Sicht mal um die Betroffenen in manchen Augen komisch reagierenden Kinder besonderes Verständnis und auch mal Rücksicht. Was ich lernen durfte ist das es ganz wichtig ist , jemanden zu haben der immer fest wie ein Baum hinter einen steht und an diese Kinder glaubt.... Ich sage danke für deine Worte.. Und freue mich das es dir gefallen hat . Du aus den Buch in Zukunft auch mit deinen Kindern die betroffen sind evtl. mal anders redest es etwas anders siehst warum sie was tun aber ganz wichtig, dass du weist wie man den evtl entgegen wirken kann jetzt ...
andrea handley andrea handley schrieb am Oktober 26, 2019 um 1:31 pm:
Hallo,
ich habe das buch in einem Rutsch durchgelesen, weil es fesselnd und so ehrlich ist. Obwohl ich selber nicht betroffen bin, hat es mich sehr angerührt. Zudem arbeite ich selber mit Kindern und habe so noch einmal ein erweitertes Verständnis für Adoptivkinder bekommen.
Vielen Dank und ich hoffe, dass es noch vielen Menschen helfen möge.
Jan Klein Jan Klein aus Berlin schrieb am Oktober 23, 2019 um 11:03 am:
Gerne könnt ihr auch auf Facebook in meiner Gruppe mit teilnehmen und euch austauschen !!!

https://www.facebook.com/groups/1496766097132503/?ref=share
Teddybaer 08 Teddybaer 08 schrieb am Oktober 22, 2019 um 11:59 am:
Lieber Jan, Hut ab für Deine wunderbare Leistung. Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen das Buch zu lesen. Vg aus der Ferne von Conny
Nina Nina aus Salzgitter schrieb am Oktober 22, 2019 um 11:55 am:
Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern das vollständige Buch lesen dürfen und möchte meine Meinung dazu mit euch teilen.

Wie schon gesagt als ich die ersten Seiten las, lief es mir kalt den Rücken runter, weil ich mich so sehr in Jan wiederfand.

Es ist eine sehr ergreifende Geschichte, die genau das beschreibt was ich gefühlt habe und auch heute noch fühle.

Es hilft mir besser damit unzugehen weil ich weiß, ich bin nicht alleine mit diesen Gedanken und Fragen und das bedeutet mir sehr viel.

Ich bin überwältigt darüber wie ähnlich wir uns sind und bin sehr beeindruckt das so offen über alles gesprochen wird.

Viele werden sich vorstellen können wie es einem dadurch geht und das ist wichtig.

Dieses Buch trifft vieles auf den Punkt genau und dafür danke ich Jan aus Herzen, dass er genau das an die Welt weiter gibt.

Liebe Grüße an alle
christel89 christel89 aus Heede/Ems schrieb am Oktober 21, 2019 um 10:07 pm:
Liebe Jan
Nicht immer hat alles was man anfasst Erfolg. Doch das was du hier vollbracht hast ist ein Einschlag. Sehr ehrlich und das was ich bisher lesen durfte, lässt mich nicht in Ruhe so das ich mehr davon lesen will.
Ich danke dir für dieses Buch, das du den Mut hattest so ehrlich über dich zu schreiben.
Und du warscheinlich sogar eigentlich sicher vielen Menschen die in der gleichen Situation sind, stärkst und die Augen öffnest was es bedeutet.

Mach weiter so...
ich gönn dir alles Glück dieser Welt
Jan Klein Jan Klein aus Berlin schrieb am Oktober 21, 2019 um 7:13 pm:
Hallo,

ich möchte euch hier auch recht herzlich willkommen heissen 😉 Lasst doch einfach paar liebe Worte hier, wenn ihr schon mal da seit... Ich würde mich sehr darüber freuen!

Gebt hier auch gern eure Meinung ab zu dem Buch, damit es den anderen evtl. hilft zu entscheiden wie das Buch ist, oder was ihr für euch daraus mitgenommen habt für euch an Erkenntnisse ...

Danke und liebe grüße

Jan Klein
Sandra Sandra aus Wustrow schrieb am Oktober 21, 2019 um 12:19 pm:
Tolle Seite, vielen Dank Jan für deine Arbeit und dein tolles Buch.

LG Sandra