Erfahrungsaustausch, Beginn der Suche nach leiblichen Eltern

Wer weiß das? Fragen & AntwortenKategorie: Allgmeine FragenErfahrungsaustausch, Beginn der Suche nach leiblichen Eltern
Sven fragte vor 4 Monaten
Liebe Mitmenschen, lieber Jan,
ich habe mich fest entschieden, in meinem Alter von 44, nach meinen natürlichen Eltern zu „forschen“.
Ende Oktober besuche ich meine Adoptiveltern in Leverkusen, ich wohne in Lübeck.
Zu meinen Adoptiveltern habe ich ein vertrautes Verhältnis und das gute Gefühl, mit ihnen darüber zu sprechen und ich denke, sie werden meinen Wunsch verstehen, nach meinen Wurzel suchen zu wollen.
Mir geht es nicht ( unbedingt und vordergründig ) um die Fragen, die Gründe, um Wertungen.
Ich habe meinen Adoptiveltern sehr sehr sehr viel zu verdanken und ich bin gut behütet aufgewachsen.
Ich liebe meine Adoptiveltern, trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, das das Gefühl der Liebe nicht vollkommen innig ist, es „fehlt“ ein Teil…
Die Möglichkeit und die Chance möchte ich nun nutzen, mehr über meine leiblichen Eltern zu erfahren. Unabhängig davon, ob sie noch leben und/oder überhaupt Kontakt zu mir haben wollen.
Beim Jugendamt habe ich nun einen persönlichen Gesprächstermin angefragt, um eventuell dort Näheres zu erfahren, während ich meine Eltern in Leverkusen besuche. 
Ich gehe möchte mit dieser Sache gegenüber meinen Adoptiveltern offen und fair umgehen. Wir haben ein gutes und sehr vertrautes Verhältnis miteinander. Und ich finde, es ist das vollkommene natürliche Recht eines Menschens zu erfahren, wo sein natürlicher Ursprung liegt.
Ich halte Euch auf dem Laufenden und sehr gerne können wir uns über Erfahrungen austauschen.
Bleibt optimistisch und vertraut auf Euch selber und Eurem Bauchgefühl.
Alles Gute auf Eurem Weg,
Sven.
PS: Danke Dir lieber Jan, mit Dir darüber gesprochen zu haben am Telefon. Dank Deiner Erfahrungen weiß und fühle ich besser, damit umzugehen. Und das Wichtigste: Du gibst Mut !

Translate »
RSS
Instagram